Home



Unbenanntes Dokument

Ehemalige

 

Verein Flensburger Gymnasiasten
(Ehemaligenverein des Alten Gymnasiums)

Der Ehemaligenverein des Alten Gymnasiums fördert den Zusammenhalt der ehemaligen Schülerinnen und Schüler untereinander und hält die Verbindung zur alten Schule aufrecht. Der Verein:

  • unterstützt die Erstellung der Schülerzeitung „Der Turm“
  • verschickt an alle Mitglieder seine Mitteilungen, den Turm und die gedruckten Berichte der Schule
  • stellt Mittel für Prämien bzw. Buchpreise zur Verfügung für Abiturientinnen und Abiturienten.

Wir laden Sie ein, Mitglied des Vereins zu werden!

Die Beitrittserklärung als pdf-Datei zum Herunterladen: Beitrittserklärung (pdf)

Der Jahresbeitrag beträgt, solange Sie noch nicht selbst verdienen, 8 € später 18 €.

Zum Download als pdf: Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016 (pdf)


Kontaktperson der Schule:

Matthias Lohse (matthiaslohse@icloud.com)

Die IBAN (Kontonummer) des Ehemaligenvereins lautet DE74 2003 0000 0008 0076 92,
die BIC ist HYVEDEMM300.


Protokoll der Jahreshauptversammlung am 19.04.2016
Beginn: 20:00 Uhr  Ende: 21:00 Uhr

Anwesend: Herr OStD. Kindl, Herr Dr. Bross, Herr Ehlers, Herr Starke, Herr Nissen, Herr Heber, Herr Ernst und Herr Lohse. Frau Dr. Göbel muss krankheitsbedingt leider absagen. Von der Turmredaktiom: Eike Schultz und Jonas Wittmaack
Von der Turmredaktiom: Eike Schultz, Paula Neumann und Tjark Münster

TOP 1: Herr Dr. Bross dankt für die Gastfreundschaft seitens der Schule. Verstorben ist im vergangenen Jahr Hansgeorg Glunde, der von 1966 bis 1998 am Alten Gymnasium als Physik- und Sportlehrer und als Fachleiter für Physik am Seminar tätig war. Die Teilnehmer der Versammlung erheben sich zu Ehren des Verstorbenen. Positiv hebt Herr Dr. Bross hervor, dass das Alte Gymnasium mit sehr vielen Artikeln in der lokalen Presse präsent ist. Das Jahrbuch und der Turm finden positive Erwähnung.

TOP 2: Herrn Starke, Frau Blessmann und Frau Friedrich wird für die Arbeit gedankt. Der Kassenbestand zum 1.1.2016 beträgt 8.737,24 €.

TOP 3: Herr Dr. Kötschau und Herr Arlt haben den Kassenprüfungsbericht unterschrieben vorgelegt. Wie immer gibt es keine Beanstandungen. Kassenwart und Vorstand werden einstimmig (bei eigener Enthaltung) entlastet.

TOP 4: Herr OStD. Kindl berichtet, dass sich für das kommende Schuljahr 145 neue Schülerinnen und Schüler für die neuen fünften Klassen angemeldet haben. Diese erfreuliche Entwicklung führt er, wie schon im vergangenen Jahr, auf das neue Konzept der Profilklassen (Sprachenklasse, Methodenklasse, Sportklasse und Musikklasse), auf eine sehr stimmige Informationsveranstaltung und auf die gute Atmosphäre im Kollegium zurück. Es werden fünf neue Klassen eingerichtet. Da zum Sommer der Doppeljahrgang aus der Schule ausscheidet, ist die große Anzahl der Neuankömmlinge eine Hilfe für die Lehrerzuweisung, zumal für 11 Kolleginnen und Kollegen noch nicht feststeht, ob sie ihre Arbeit am Alten Gymnasium fortsetzen.
Zahlreiche sportliche Erfolge wurden erzielt (alle männlichen Handballmannschaften wurden Landesmeister) und zwei Musicals aufgeführt. Die Chemieräume wurden saniert und der Haupteingang soll bis zum Jubiläum fertiggestellt worden sein. Die Schule hat im Rahmen eines Wettbewerbes eine Schulküche gewonnen, leider ist der Einbau dieser Küche unsicher, da die Übernahme der Kosten für die Herrichtung des Raumes noch nicht geklärt ist.

TOP 5: Alle Termine und Veranstaltungen, die im Rahmen des Schuljubiläums stattfinden, sind auf der Homepage der Schule zu finden. Diskutiert wird der Vorschlag, der Schule im Rahmen einer Spendenaktion, die Beschaffung einer Röntgenröhre ( Kosten 14.000 €) oder auch eines neuen Tageslicht-Beamers (Kosten ca. 3000€) zu ermöglichen. Die Anwesenden unterstützen den Vorschlag des Vorsitzenden. Herr Dr. Bross bleibt im Gespräch mit Herrn Dr. Hansen (Elternbeiratsvorsitzender und Vorsitzender des Elterndanks), um das weitere Vorgehen zu erörtern.

TOP 6: Die Ausgaben des "Turms" werden von Herrn Dr. Bross ausdrücklich gelobt. Nach Angaben von Jonas Wittmaack kommt es, durch abiturbedingtes Ausscheiden einiger Redaktionsmitglieder, zu Umbesetzungen innerhalb der Redaktion. Das Design des Turmes ist umgestaltet worden, zudem sind sämtliche Artikel auch online verfügbar. Da viele Schülerinnen und Schüler nicht mehr bereit sind, für Printmedien Geld auszugeben, soll der Turm in Zukunft kostenfrei an die Schülerinnen und Schüler verteilt werden. Finanziert wird der Turm dann über vermehrte Werbung.

TOP 7: Jahreshauptversammlung 2017: 25.04., 20:00 Uhr

Matthias Lohse, 19.04.2016


11.06.2014

Treffen zum 25-jährigen Abitur am Alten Gym
Abijahrgang "Klaus Tascher 1989" wieder vereint

Es war ein sehr emotionaler und rundum gelungener Tag, als sich am Pfingstsamstag, 07. Juni 2014, 50 Schüler des Abi-Jahrgangs „Klaus Tascher 1989“ in Flensburg wieder trafen. Auch das 10- und 20-jährige wurde schon groß gefeiert. Aber dennoch waren dieses Mal Schüler dabei, die sich nach 25 Jahren zum ersten Mal wiedersahen!

Um 12 Uhr schloss Herr Henkel uns die Aula auf, wo wir die Möglichkeit hatten, unsere Abi-Arbeiten einzusehen. Nicht jeder nutzte die Gelegenheit. Andere hatten sich da schon längst festgeschnackt und Zeit und Raum vergessen.

Im großen Musikraum zeigten wir dann einen Film, den wir zum 10-jährigen Abi im Jahr 1999 gedreht hatten. Danach ging’s auf den Turm. Für einige war’s eine Premiere. Für alle anderen war’s verdammt lange her, dass wir von hier oben den fantastischen Ausblick auf Flensburg und die Förde genießen konnten.

Im Anschluss ging es ins Café der Museumswerft, das wir glücklicherweise komplett für uns gebucht hatten. Durch das strahlende Sommerwetter und das Pfingsttreffen der dänischen Traditionssegler war der Hafen nämlich überlaufen von Menschenmassen. Hierhin hatten wir auch unsere ehemaligen Leistungskurslehrer eingeladen. Leider konnten von neun eingeladenen Lehrern nur Herr Heber und Herr Hinrichsen unserer Einladung folgen.

Nach Kaffee und Kuchen bestiegen wir die „Möwe“ an der Hafenspitze und ließen uns zu der Location schippern, in der wir feiern wollten: das „Panorama“ in Wassersleben.

Von der Sommerterrasse aus sahen wir die Sonne erst unter- und dann wieder aufgehen. In der Zwischenzeit wurde gegessen und getrunken, getanzt und gelacht. Und allen war ein bisschen wehmütig ums Herz, als wir uns verabschieden mussten und wussten, dass wir uns erst in fünf Jahren zum 30-jährigen Abi wiedersehen…

Sabine Segebrecht, Flensburg

 

 

© 2017 Altes Gymnasium Flensburg / Impressum