Schüleraustausch

Schüleraustausch

Am Alten Gymnasium haben wir eine ganze Reihe von Austauschprogrammen mit verschiedenen Schwerpunkten. Sie finden in unterschiedlichen Klassenstufen statt und sind dem Alter und Interesse der Schüler jeweils angemessen.
Das Ziel der Austauschprogramme und Internationalen Jugendbegegnungen ist, dass sich Jugendliche verschiedener Länder mit ihren unterschiedlichen Mentalitäten und Lebensweisen kennen und besser verstehen lernen, ein in unserer globalisierten Welt immer wichtiger gewordenes Lernziel. Wie von selbst lernen die Jugendlichen dabei die (Fremd-) Sprache. Und es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie sich die Jugendlichen in ihren sprachlichen Fähigkeiten entwickeln und ihr Selbstbewusstsein gestärkt wird. Nicht selten liefern die Austausche den Anstoß für grenzüberschreitende Freundschaften, einen längeren Auslandsaufenthalt nach der 9. Klasse oder nach dem Abitur oder sogar ein Auslandsstudium. Mit jeweils anderer Schwerpunktsetzung ist in unserem Austauschangebot für jeden Schüler etwas dabei!

➚ Dänemark-Austausch

➚ Frankreich-Austausch

➚ Israel-Austausch

➚ USA-Austausch


Dänemark-Austausch

Am Alten Gymnasium können Schülerinnen und Schüler der Profiloberstufe Dänisch als neu beginnende Fremdsprache ab der Einführungsphase (11. Jahrgang) wählen. Durchgängig bis zum Abitur stehen vier Stunden in der Woche die Sprache, die Kultur und die Wesensart unserer nördlichen Nachbarn im Mittelpunkt des Unterrichts. Da die Schülerinnen und Schüler aus ihrer bisherigen Schulzeit über Erfahrungen im Fremdsprachenerwerb verfügen, sind sie schnell in der Lage, sich in kürzeren Dialogen und kleinen Textproduktionen auf Dänisch auszudrücken.  Neben dem Einüben von alltäglichen Kommunikationssituationen lernen die Schülerinnen und Schüler im weiteren Verlauf der Oberstufe auch dänische Literatur kennen. Wann immer es möglich ist, organisieren wir Aktivitäten, die den Schülerinnen und Schülern ein authentisches Dänisch näher bringen sollen. Dazu gehören  z. B. das Austauschprogramm mit dem Gymnasium Christianshavn in Kopenhagen oder Informationsveranstaltungen an der SDU-Syddanskuniversitetet in Sønderborg.

Da Dänischkenntnisse in Deutschland Seltenheitswert haben, können sich diese vorteilhaft auf spätere Berufschancen auswirken, da sich der dänische wie auch der gesamtskandinavische Arbeitsmarkt zunehmend für deutsche Arbeitskräfte öffnet.


Frankreich-Austausch

Schüler der 8. Klasse können am Frankreich-Austausch teilnehmen und das Leben in einer französischen Gastfamilie für eine Woche erleben. Wir unternehmen mit der deutsch-französischen Schülergruppe Ausflüge und schnuppern dort auch in den Schulalltag hinein.

Die Partnerschule unseres Oberstufenaustausches mit Frankreich ist das Lycée Turgot in Limoges im Limousin, dem „grünen Herzen Frankreichs“.

Lest ➚ hier auch einen sh:z-Artikel zur Kooperation des Alten Gymnasiums und des Fördergymnasiums mit dem Lycèe in Limoges.


Israel-Austausch

„Bruchim haba’im – herzlich willkommen!“ So werden unsere Schülerinnen und Schüler alle drei Jahre in Israel begrüßt. Zur Jigal Alon-High School in Rischon LeZion, einer großen Stadt etwas südlich von Tel Aviv, unterhält unsere Schule seit 2009 eine enge Schulpartnerschaft. Mädchen und Jungen unseres Alten Gymnasiums sind bereits verschiedene Male in Israel gewesen und verbinden mit den Besuchen dort unvergessliche Erinnerungen. Ob es der Fußmarsch durch die Altstadt von Jerusalem hinunter zur Klagemauer ist, der Abstieg von der Wüstenfestung Masada zum Toten Meer, die Bootsfahrt auf dem See Genezareth oder schlicht ein Unterrichtsbesuch an einer israelischen Schule. Nicht wenige Schülerinnen und Schüler fassen ihre Eindrücke am Ende der Fahrt wie folgt zusammen: „Das war die Reise meines Lebens!“ Natürlich bekommt das Alte Gymnasium auch Besuch von jungen Israelis, zuletzt im Jahr 2011. Dann stehen Wattwanderungen an, ein Besuch in Berlin oder eine Schifffahrt zu den Ochseninseln. Durch den Schüleraustausch zwischen Flensburg und Rischon LeZion sind zahlreiche Freundschaften gewachsen, die – dem Internetzeitalter sei Dank – über die Schulzeit hinaus andauern.


USA-Austausch

Vor über 30 Jahren, zu Beginn der 80-er Jahre - zu Zeiten, als ein Fax-Gerät noch eine große technische Errungenschaft war und Kommunikation sich weitestgehend auf Brief und Telefon beschränkte - begann unser Kollege Hans Letschert, mit der Big Band erstmals internationale Begegnungen in den USA zu veranstalten. Unter großen Mühen gelang es ihm, einen regelmäßigen Kontakt zur Easton Area High School in Easton, Pennsylvania, und zur St. John‘s Lutheran Church in Statesville, North Carolina, aufzubauen.

Diese große und erfolgreiche Tradition wurde schließlich mit der Übernahme der Leitung der Big Band durch Martin Grosser im Jahr 2000 weitergeführt. Seitdem fanden bereits fünf weitere Reisen in die USA statt.

In Abständen von zwei bis drei Jahren werden für unsere Jugendlichen am Alten Gym Reisen organisiert oder Jugendliche aus den USA zu uns nach Flensburg eingeladen. Es wird gemeinsam musiziert und in Konzerten für die Gastgeber gespielt. Die Unterbringung erfolgt in Gastfamilien, so dass unsere Jugendlichen einen Einblick in die Kultur und Lebensweise des Landes bekommen, wie man es durch keine touristische Reise jemals erleben kann.

Mit diesem musikalischen und pädagogischen Konzept werden nicht nur die musikalischen Fähigkeiten gefördert, sondern die Jugendlichen werden auch in ihrem Bewusstsein für andere Kulturen nachhaltig geprägt.

© 2022 Altes Gymnasium Flensburg / Impressum / Datenschutzerklärung